top of page
Suche

"Faires Frühstück – Expertinnen aus dem Globalen Süden laden ein" am 24.09.2022 von 10 bis 12 Uhr



Veranstaltungsbeitrag im Rahmen der fairen Woche, die vom 16. bis 30.09.2022 bundesweit stattfindet


Wo kommen unser Essen und unsere Textilien her und wie werden sie angebaut? Noch wichtiger ist die Frage, unter welchen Bedingungen arbeiten die Menschen und wie leben sie?

Expertinnen aus dem Globalen Süden wie zum Beispiel der Elfenbeinküste, Mexiko und Peru werden auf landeseigene Produkte eingehen, Produktalternativen vorstellen und mit euch gemeinsam diskutieren, was jeder Einzelne für eine gerechtere Welt tun kann.

Es erwarten euch folgende Beiträge:

„Grenzenloses Essen?“

Kaffee, Tee, Orangensaft, Schokoaufstrich, Bananen und andere Südfrüchte gehören für viele Menschen wie selbstverständlich auf den Frühstückstisch.

Wir werden beim Frühstück einige gerettete Lebensmittel wie Brot, Obst und Gemüse bekommen und davon berichten, wie diese gerettet worden sind und wie jede(r) etwas dazu beitragen kann Lebensmittelverschwendung vorzubeugen.

MAINZ ist „Fair Trade Stadt“ seit 2013 (Kampagne Fair Trade Towns) und baut weiter ihr Engagement aus. Zudem setzt sich die Stadt Mainz aktiv gegen Lebensmittel Verschwendung ein und ist seit 2021 Teil der „Städte gegen Foodwaste“ – ein wichtiger Aspekt im Bereich Nachhaltigkeit.


„Von der Pflanze zum Stoff“

Das diesjährige Motto der fairen Woche lautet "Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit". Es wird euch ein Einblick in die Textilverarbeitung- und Industrie gegeben und darüber informiert, wie in diesem Bereich Menschenrechte verletzt werden und welche Rolle unser Einkaufsverhalten dabei einnimmt.

Unsere Referent*innen sind: Tenivoungognon Soro, Gloria Vasquez und Leonarda Usela

Wann? 24.09.2022, 10:00 bis 12.00 Uhr

Wo? Caritaszentrum Delbrel (Mainz-Neustadt) Aspeltstr. 10, 55118 Mainz

Kosten: 4 Euro in bar, vor Ort zu bezahlen (Frühstück ist inbegriffen)

Die Teilnahme zur Veranstaltung ist auf 15 Personen begrenzt.

Kontaktinformationen:

Fachkreis Migration und Entwicklung (ELAN e.V.) GLORIA VASQUEZ glovasquez2809@gmail.com Telefon: 0151 2239 2898


Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Programm Bildung trifft Entwicklung, dem ELAN-Fachkreis Migration und Entwicklung, der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Oberstadt e.V. und dem Weltladen unterwegs durchgeführt und wird im Rahmen des Eine-Welt Promotor*innen Programms in Rheinland-Pfalz durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Landesregierung Rheinland-Pfalz sowie dem ELAN e.V. gefördert.


_Faires frühstück 24 sep 2022
.pdf
PDF herunterladen • 232KB

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page