top of page
Suche

Veranstaltungsbericht zum 4. Abendgespräch "Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe" am 28.11.2023





Im letzten Abendgespräch am 28. November ging es um „Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe“.

Ehrenamtliches Handeln und bürgerschaftliches Engagement werden über alles gelobt. Vielfach ersetzen sie staatliches Handeln oder befassen sich mit Problemen, die durch staatliches Handeln entstehen bzw. nicht gelöst werden. An ihrer Nützlichkeit gibt es keinen Zweifel. Auch die engagierten Menschen sind mit diesem Handeln zufrieden, erfahren Dankbarkeit von denen, für die sie sich ein-setzen, und öffentliche Anerkennung. Aber diese Gewissheit fordert geradezu kritische Nachfragen und wissenschaftliche Untersuchungen heraus. Was wird getan und was kommt dabei heraus? Vor allem: wie wirkt sich die staatliche Förderung aus und welche Probleme sollten behoben werden? Dazu wurden an diesem Abend Erfahrungen gebündelt und Konsequenzen besprochen.

Johanna Diehl, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism), fasste souverän die Ergebnisse der ism-Studie „Zur Situation des Ehrenamts in der Flüchtlingsarbeit in Rheinland-Pfalz“ zusammen und betrachtete die Herausforderungen und Arbeitsstrukturen in unserem Bundesland. Das Gesamtbild ist sehr erfreulich, an Problemstellen muss weitergearbeitet werden.

Leider musste Birger Hartnuss, Leiter der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, seine Teilnahme an der Veranstaltung kurzfristig absagen. Doch er hat seine Präsentation zur Verfügung gestellt und sie zeigte den Anwesenden die vielfältigen Angebote der Leitstelle zur Engagementförderung und zur Unterstützung des Ehrenamtes.

Auch Gwendolyn Albrecht-Fuseini, Leiterin des Projekts civi kune, dem Projekt, das die zivilgesellschaftliche Arbeit mit Geflüchteten und die darin Engagierten stärken will, konnte kurzfristig nicht teilnehmen. Ihren geplanten Beitrag, wie eine landesweit tätige Organisation, die lokalen Projekte und das Engagement der Einzelpersonen unterstützen kann, werden wir später wieder nachfragen.

Während in der Präsentation von Birger Hartnuss das Programm der Förderung sichtbar wurde, hat Bruno Hoffmann, Vorsitzender des Vereins „Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt“ e.V., an zwei Beispielen, dem Sprachtreff für Flüchtlinge und dem Verein ÖFO, die Folgen einer staatlichen Förderung analysiert. Welchen Aufwand ehrenamtlich geleitete Projekte in der Flüchtlingshilfe mit der Beantragung und Abrechnung selbst von Miniprojekten mit sich bringen, wurde mit seinen Ausführungen überdeutlich. In der abschließenden kurzen Diskussion wurde dieses Thema ausgeweitet, denn mit einer staatlichen „Ehrenamtsstrategie“, wie sie Land und Bund entwickelt haben, geraten kleine Initiativen und sogenannte „Graswurzelprojekte“ an den Rand, große Organisationen allein sind noch in der Lage, Projekte zu administrieren.

Rabia Salim, Eine Welt-Fachpromotorin für Migration und entwicklungspolitische Bildung im Rahmen des Eine-Welt-Promotor*innen-Programms RLP, in dem die ÖFO e.V. als Träger fungiert, präsentierte interessante Daten zum zivilgesellschaftlichen Engagement und zur ehrenamtlichen Tätigkeit von Migranten. Sie verwies auf die lebendige Szene selbstorganisierter Vereinigungen und deren Bedarf an Begleitung und Unterstützung. Dies macht einen erheblichen Teil ihrer Tätigkeit aus. Die Diskussion über die Frage, warum Migranten weniger ehrenamtlich tätig erscheinen als Nicht-Migranten, führte zu der wichtigen Einsicht, dass Migranten in anderen Formen, beispielsweise der Familien- und Verwandtenarbeit erheblich stärker als im formellen Ehrenamt aktiv sind. Ihr Hineinwachsen in die organisierte und bürokratisierte Gesellschaft ist im Gange – das hat aber seinen Preis.

Eine thematische Skizze zur Vorbereitung des Abendgesprächs ist hier als PDF abrufbar.


Gedanken zur Vorbereitung des 4
. Abendgesprächs Bürgerschaftliches Engagement in der Flüch
ABENDGESPRÄCHS BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT IN DER FLÜCH herunterladen • 184KB

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page