top of page
Suche

Veranstaltungsbericht zum Workshop "Wie trennt man richtig den Abfall?" am 18.10.2022 im IBBO



Um zum Thema Umweltbewusstsein zu sensibilisieren und die 17 Ziele der Agenda 2030 den Teilnehmenden zu vermitteln, hat die Eine-Welt-Fachpromotorin für Migration und entwicklungspolitische Bildung die Sprachkursschüler*innen des B2-Kurses zum Workshop "Abfallvermeidung" ins interkulturelle Bildungs- und Begegnungszentrum eingeladen.

Andrea Maus, Workshopleiterin und Mitarbeiterin beim Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz, informierte zu Beginn die Sprachkursschüler*innen über das Abfalltrennsystem in Deutschland. Nur wenn wir unseren Müll zu Hause richtig sortieren, kann er später hochwertig recycelt werden und tun damit der Umwelt und uns selbst etwas Gutes.

Mit interaktiven Methoden tauschten sich die Teilnehmenden aus und gaben einen Einblick, wie die Mülltrennung in ihren Heimatländern praktiziert wurde.

Wie wir alle weiterhin Abfall reduzieren oder sogar vermeiden können, diskutierten die Teilnehmenden miteinander und erarbeiteten Tipps für den Alltag.


Die Veranstaltung wurde von der Eine-Welt-Fachpromotorin für Migration und entwicklungspolitische Bildung im Rahmen des Eine-Welt-Promotor*innen-Programms in Rheinland-Pfalz organisiert. Das Eine-Welt-Promotor*innen-Programm in Rheinland-Pfalz wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln der Landesregierung Rheinland-Pfalz sowie dem ELAN e.V.


Für den Inhalt dieser Publikation ist allein die Ökumenische Flüchtlingshilfe Oberstadt e.V. (ÖFO) verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbH, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Landesregierung Rheinland-Pfalz sowie dem ELAN e.V. wieder.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page